Schulprofil & Leitbild

Die Heilstättenschule Wien ist eine öffentliche Pflichtschule der Bildungsdirektion Wien.

Unterricht
Der Unterricht eines erkrankten oder verunfallten Kindes/Jugendlichen erfolgt direkt in einer Krankenanstalt in Wien.
Jedes Kind/jeder Jugendliche wird unter Berücksichtigung des psychischen und physischen Zustandes in enger Zusammenarbeit mit der Krankenanstalt und der Stammschule unterrichtet. 
Angebot für alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 15 Jahren nach allen Lehrplänen der Pflichtschule, der Unterricht findet in Kleingruppen oder im Einzelunterricht statt.

Leistungen

  • Nachholen versäumter Lerninhalte
  • Erarbeiten neuer Lerninhalte
  • Prüfungen, Tests, Schularbeiten
  • Zusammenarbeit mit der Stammschule
  • Rückführung in die Stammschule
  • Mitarbeit im interdisziplinären Team der Krankenanstalt 

Unterrichtsbestätigung
Durch die Teilnahme am Unterricht in der Heilstättenschule wird die Schulpflicht erfüllt. Für die Zeit der Teilnahme am Unterricht in der Heilstättenschule kann eine Unterrichtsbestätigung ausgestellt werden.

Beurteilungsvorschlag
Für die Zeit der Teilnahme am Unterricht in der Heilstättenschule kann ein Beurteilungsvorschlag ausgestellt werden. Dieser dient der Stammschule als Grundlage für die Notengebung.