Das Thema Teilhabemöglichkeit von Kindern am Unterricht ohne Anwesenheit im Klassenzimmer ist aufgrund der Pandemie erst jetzt in der breiten Öffentlichkeit in den Fokus gerückt. Im Heilstättensetting ist Unterricht via elektronischer Hilfsmittel aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Ob Virtuelles Klassenzimmer oder AVATAR: für Kinder, die aufgrund chronischer Krankheiten nicht zur Schule gehen können, sind es wichtige Tools, um mit der Klasse verbunden zu bleiben. Es ist nicht nur der Unterricht, den die Krankheit behindert, auch die sozialen Kontakte sind durch die Isolation stark reduziert.

Somit sind sowohl AVATAR als auch VIRTUELLES KLASSENZIMMER elementare Mittel zur sozio-emotionalen sowie kognitiven Miteinbindung ins Klassengeschehen. Dadurch sind diese elektronischen Helfer ein wichtiger Bestandteil sowohl bei der Gesundung als auch beim Wiedereinstieg ins Schulleben der Stammschule.